Praktikanten 2016

PraktikantInnenblog – Woche 3: Meetings, Meetings und nochmal Meetings!

In den letzten Tagen hat sich einiges getan! Unsere PraktikantInnen hatten bereits Meetings mit mehreren Organisationen, die ihnen einigen Input zur Entwicklung der App geben konnten.

Nun gilt es, die gewonnenen Erkenntnisse in die Tat umzusetzen!
Welche Rolle dabei eine Robbe mit Wanderhut spielt? Lest weiter um mehr zu erfahren! 🙂

PRAKTIKANTINNENBLOG – Woche 2:

Heute machen wir uns schon auf den Weg zu unserem zweiten Treffen und wir sind schon unglaublich gespannt. Diesmal geht’s zur Organisation Asyl in Not!

Die App macht große Fortschritte und heute machen wir uns auch schon auf den Weg zu unserem zweiten Treffen!
Bei unserem ersten Treffen konnten wir viele neue Ideen sammeln und ich bin gespannt wie unser Konzept bei der heutigen Hilfsorganisation ankommt.
Vielleicht kann uns auch bald ein Flüchtling, der Programmierer ist, bei unserer Arbeit unterstützen. ~Niklas

Das Treffen mit Interface Wien (eine Organisation, die sich mit dem Bereich Integration beschäftigt) hat nicht nur unglaublichen Spaß gemacht, sondern wir hatten auch die Möglichkeit viel Neues zu lernen.
Durch das Gespräch mit dem Flüchtling Mohammed und seinem Betreuer konnten wir das Thema Integration aus einem völlig neuen Blickwinkel betrachten. Wir haben sowohl über mögliche Hindernisse bei der Flüchtlingsbetreuung, als auch über mögliche Lösungen gesprochen, die unsere App bieten könnte. Da das letzte Treffen so hilfreich war, können wir das zweite Meeting kaum erwarten. So macht die App also große Fortschritte und auch die Designarbeit ist bald abgeschlossen.

Außerdem haben wir neben dem humanoiden Avatar noch eine Robbe und einen Pinguin hinzugefügt.

Die Benutzer werden sich sicher freuen, wenn sie die Avatare beliebig umgestalten und so z.B. einer Robbe einen Wanderhut aufsetzen können. 🙂
Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Extras zu konzeptionieren und zu designen.

Die App nimmt also immer mehr Form an, denn das komplexe Konzept steht und wir füllen die Datenbank bereits mit Informationen. Wir freuen uns schon darauf, die ersten Funktionen zu testen!

Fotos © Cenarion