PraktikantInnenblog – Woche 4: Das Ende naht…

Unsere Juli-PraktikantInnen haben beinahe ihre Praktikumszeit bei Cenarion hinter sich. Doch damit die letzte Woche ebenfalls so produktiv verläuft, wie die vorangegangenen, holen sie nochmals alles aus sich heraus und feilen an den Teilbereichen der App.

PraktikantInnenblog – Woche 4:

Einerseits merkt man schon, wie lange man in einem Unternehmen arbeitet, aber andererseits ist es so, als hätte man gerade die ersten Tage hinter sich. Irgendwie weiß man nicht, wo die Zeit geblieben ist.
Unserem Projekt merkt man allerdings sehr wohl an, dass viel Zeit und Fleiß investiert wurde, um es lauffähig zu bekommen. Die Syntax der Kampfszenen ist einsatzbereit, der Shop funktioniert und auch der Timer im Sportbereich der App wurde fertiggestellt.

“Das meiste ist schon da, jetzt geht es nur noch darum zu schauen, dass auch wirklich alles funktioniert.”

– Alexandra

Wir arbeiten jeweils noch am letzten Schliff, damit keine unnötigen “Baustellen” hinterlassen werden. Die Messageboxen im Shop funktionieren, das Einloggen als Player zu Beginn des Spiels muss noch weiterentwickelt und der Sportbereich eingebunden werden.

Einen Überblick über unsere Arbeiten gestalten wir mithilfe eines Vorstellungsvideos unserer App Fit-Hit. Der Zuschauer soll erkennen, wie viele Features wir bereits integriert haben und welche Möglichkeiten sie mit sich bringen. Außerdem soll das Video durch unsere Kreativität profitieren, indem wir auch einige Effekte einbauen.

Die Menschen sollen sehen, dass Sport in Kombination mit Spielelementen großen Spaß machen kann.

“Das Ziel ist in Sicht. Es fehlt nicht mehr viel, dann haben wir es geschafft. ”

– Jonas

Uns wird bestimmt nicht langweilig werden!

Fotos: ©Cenarion