Funktionen

Diagnostic Management sammelt Informationen und öffnet den als Standard eingestellten Mail-Client. Die automatisch erstellte Mail mit der Fehlerbeschreibung wird zur weiteren Bearbeitung durch den Benutzer geöffnet. Somit kann der Anwender eigenständig Informationen wie z.B. Fehlerhergang ergänzen.

Die Informationen, die gesammelt werden, sind abhängig davon, ob Diagnostic Management als eigenständige Applikation oder als integriertes Tool in einer externen Software betrieben wird.

Diagnostic Management wird im Fehlerfall aufgerufen. Die eingesetzte Software gibt folgende Information zur Fehlermeldung durch Diagnostic Management der E-mail mit:

  • Systemabhängige Fehlerbeschreibung
  • Beliebig viele Empfänger
  • Beliebig viele CC Empfänger
  • Beliebig viele Dateien, die in einer ZIP-Datei gepackt werden (z.B. Logfiles, Screenshots von allen Bildschirmen des Benutzers, etc.)

Bevor die Daten verschickt werden, muss der Anwender einem Datenschutzhinweis zustimmen. Der angezeigte Text kann an Ihre Anwendung angepasst werden:

Nachdem der Anwender mit ‚Ja‘ zugestimmt hat, wird die beschriebene E-Mail verfasst und der Anwender kann diese anschließend versenden.

 

Diagnostic Management unterstützt derzeit folgende E-Mail Anwendungen:

  • Mozilla Thunderbird ab Version 2.0.0.17
  • Microsoft Office Outlook ab 2003 SP3

Lotus Notes auf Anfrage möglich.

Screenshots: ©Cenarion

Lesen Sie mehr über die Studie Bugreport