Vorträge

MVP mit dem Google Web Toolkit

Florian Felberbauer, JavaLand 2015

Mit dem Google Web Toolkit (GWT) kann das Frontend einer Webapplikation bequem in Java entwickelt werden. Für die Steuerung des UIs wird von Google das Model-View-Presenter-Pattern (MVP) empfohlen. Es schreibt eine strenge Trennung von View und Presenter vor, die zu einer sauberen Gliederung führt und der Testbarkeit dient. Wir zeigen, wie man MVP mit GWT einsetzt und dabei Unit-Tests zur Qualitätssicherung nutzt. Activities und Places helfen in GWT-Applikationen die Browser-History zu verwenden. Wir zeigen, wie Activities und Places mit MVP zusammen spielen.

UI Components for Large Amounts of Data

Andreas Hubmer, DevFest Vienna 2014

How do you present large amounts of data on the client? How do you make it searchable? We present two concrete examples using GWT (Google Web Toolkit): A table component: Thousands of entries are displayed to the user, using paging, sorting and filtering. A suggest box: It enables the user to quickly select a value from a multitude of possible values. To deliver fast results paging, sorting and filtering are performed in the database.

GWT: Eintauchen in MVP und Internationalisierung 

Andreas Hubmer, Markus Popp, W-JAX 2013

Das Model-View-Presenter-Pattern (MVP) wurde von Google für GWT empfohlen. Es schreibt eine strenge Trennung von View und Presenter vor, die vor allem der Testbarkeit dient. Dieser Vorteil kann auch mit GWT genützt werden, um Logik im Presenter in schnellen Unit-Tests zu überprüfen. Activities und Places helfen in GWT-Applikationen die Browser-History zu verwenden, hängen aber nicht zwingend mit MVP zusammen, wie im Vortrag gezeigt wird. Zur Internationalisierung von Anwendungen bietet GWT schnelle, typsichere Konzepte. Es wird ein praxisorientierter Einblick gegeben und auf Stolpersteine hingewiesen. Außerdem wird im Vortrag gezeigt, wie Performance-Probleme des generierten JavaScript-Codes umgangen werden können.

 

Eintauchen in MVP mit GWT

Elisabeth Blümelhuber, DevFest Vienna 2013

GWT's Architektur ist darauf ausgerichtet, MVP zu unterstützen, ein Pattern für komplexe Server-Client-Side-Applikationen. Der größte Vorteil dieses Patterns liegt in der guten Testbarkeit mittels Unittests. Aufwändige Tests von UI-Komponenten werden vermieden. Im Vortrag wird der Aufbau und die Vorteile von MVP vorgestellt sowie das Zusammenspiel von MVP und GWT an praktischen Beispielen gezeigt.

 

DB-Caching - Optimierung des Datenbankzugriffs

Andreas Hubmer, JSUG

Präsentation zum Thema Datenbankoptimierung: Effektiver Einsatz von EHCache, etc. Ein typisches Szenario bei Enterprise-Applications ist folgendes: mehrere Application-Server greifen auf eine Datenbank zu. Schnell wird dabei der Zugriff auf die Datenbank zum Performance-Engpass. Im Vortrag wurde das Caching von Query-Ergebnissen auf den Application-Servern mit Hilfe der JPA erklärt.

 

Query Result Caching - Optimierung des Datenbankzugriffs

Andreas Hubmer, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Datenbanksysteme, Technische Universität Wien

Ein typisches Szenario bei Webapplikationen ist folgendes: Es gibt eine Datenbank und (mehrere) Application Server, die auf die Datenbank zugreifen. Schnell wird dabei der Zugriff auf die Datenbank zum Performance-Engpass. Im Vortrag wurde auf die verschiedene Varianten des Cachings von Query-Ergebnissen auf den Application Servern eingegangen.

 

Google Web Toolkit in der Praxis

Gerolf Scherr, DevFest Vienna 2012

Das Google Web Toolkit (GWT) wird verwendet um moderne, komplexe Rich Internet Applications zu erstellen. Durch die Generierung von JavaScript aus Java Code können alle Vorteile von Java genützt und gleichzeitig die immer größer werdenden Anforderungen der Web-Benutzer in Bezug auf Style, Performance, Interaktion und Browser-Kompatibilität von Webseiten abgedeckt werden. Im Vortrag wurde GWT vorgestellt und auf dessen Einsatz in der Praxis eingegangen.

 

Lesen Sie mehr über Cenarion